Bienen in der Grundschule gestartet

– Ein Projekt der Kreissparkasse St. Wendel mit dem Kreisverband der Imker

Die Kreissparkasse und die Wendelinus Stiftung haben in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband der Imker ein Projekt konzipiert: „Bienen in der Grundschule“ Von März bis August 2018 erleben Schülerinnen und Schüler der Grundschulen des Landkreises in Theorie und praktisch am Bienenstock mit einem „Imker-Paten“ aus ihrem Ort das Jahr eines Bienenvolkes. In drei theoretischen und drei praktischen Ausbildungseinheiten sollen folgende Lerninhalte in Blockform vermittelt werden:  die drei Bienenwesen (Königin, Arbeitsbiene, Drohne)  Rähmchenbau  Erweiterung mittels Honigzarge  Honigernte  Lebensräume für Bienen (Einsaat von Blumen-Samen in einen Blumenkasten)

Die Imker-Paten sind vom Vorsitzenden des Kreisverbands der Imker in den örtlichen Bienenzuchtvereinen angesprochen worden und arbeiten teilweise bereits für den außerschulischen Lernort Imkerei mit den Schulen in den Kommunalen Bildungslandschaften mit. Nach zeitlicher Verfügbarkeit des örtlichen Imker-Paten und in Absprache mit den betreuenden Lehrern kann die AG – oder auch eine Schulklasse vormittags oder während der Nachmittagsbetreuung die ganze Welt der Bienen erleben. Materialkosten und mögliche Fahrtkosten übernimmt die Kreissparkasse, die Imker-Paten sorgen für die professionelle Ausrüstung (vom Unterrichtsmaterial über Bienen und Honig bis zum Imker-Schutzhut für Kinder…) und den praktischen Anteil (wie Rahmen für Bienenwaben bauen, Wachskerzen gestalten, Insektenhotels bauen, eigenen Honig schleudern,…) und stellen ein „Ausbildungsvolk“ bzw. einen Ableger bereit.
Je nach Vereinbarung mit der Schulleitung wird das Bienenvolk an oder in der Nähe der Grundschule aufgestellt – was der Identifikation mit den eigenen „Schul-Bienen“ und dem praktischen Arbeiten sehr hilft Beim Saarländischen Imkertag wird es eine Darstellung des Projektes jeder Schule geben, der betreuenden Lehrkraft obliegt die freie Wahl der Ausgestaltung einer Dokumentationsschautafel. Dabei ist es zweckmäßig, an einem Elterntag die Eltern der Kinder zu informieren und diese möglichst im Projekt mit einzubinden.
Das Info-Brett wird beim Saarländischen Imkertag am 30. September 2018 – der ins Erntedankfest auf dem Wendelinushof im September integriert ist – zusammen mit allen teilnehmenden Schul-AG´s ausgestellt. Ob dort dann auch der eigene „Schulhonig“ angeboten wird …??

Am Mittwoch, den 14. März fiel am Lehrbienenstand in Nonnweiler der Startschuss zu diesem Projekt. Die teilnehmenden Grundschulen und Ihre Imkerpaten waren bei Sonnenschein vor Ort und freuten sich mit der Bienen-AG der FGTS Nonnweiler, die bereits ihre Schutzanzüge anprobieren durften. Der Vorstand der Kreissparkasse Herr Schmitt und Landrat Udo Recktenwald betonten die Wichtigkeit der Bienen für Natur und Mensch – gäbe es doch ohne Bienen keine Bestäubung und somit auch kein Obst oder Früchte. Der Kreisvorsitzende der Imker im Landkreis St. Wendel, Herr Seegmüller dankte seinen Imker-Kollegen nochmals herzlich für Ihr Engagement als Imker-Paten der Grundschulen und freute sich, dass er „seine AG“ an diesem Tag bereits kennengelernt hat.
Die Fotos hat freundlicherweise Frau Jutta Seegmüller zur Verfügung gestellt - herzlichen Dank!

Über die Termine der Grundschulen mit ihren Imker-Paten wird berichtet…

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER): Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Dieses Vorhaben wird nach dem Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020 im Rahmen der LEADER-Strategie der Region aus Mitteln der Europäischen Union und des Saarlandes gefördert. Weitere informationen unter www.eler.saarland.de

BildungsNetzwerk St. Wendeler Land

Eva Henn
Wendelinushof
66606 St. Wendel

Tel.: (06851) 912968